Sie sind nicht angemeldet.

Marenchen

Anfänger

Beiträge: 13

Danksagungen: 171

  • Nachricht senden

1 261

Dienstag, 21. August 2012, 16:29

Klasse Ausgabe @grummel und schön mal wieder was zum lesen zu haben :love:
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. :love:

Tano Badalamenti

unregistriert

1 262

Dienstag, 18. September 2012, 01:21

stehe ich gerne zur Verfügung
Coming soon ;)

...

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tano Badalamenti« (18. September 2012, 20:18) aus folgendem Grund: Hab nen Punkt vergessen^^


SunnyThe1

Reporter Daily Mirror

  • »SunnyThe1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 560

Wohnort: Loop

Beruf: Herausgeber Daily Mirror

Danksagungen: 813

  • Nachricht senden

1 263

Samstag, 27. April 2013, 19:04




Guten Abend Chicago,

Lange ist’s her, dass der DM das letzte Mal erschienen ist. Es war zuviel Einheitsbrei und nicht berichtenswertes was in dieser Stadt vor sich her ging – doch nun hat sich wieder einmal wirklich was ereignet in der Windy City. Gangster die seit ewig schweigten und die Stadt nur noch von weitem beobachteten, meldeten sich wieder zu Wort – die Strassen waren wieder bevölkert.

In solchen Momenten fühlt sich ein Reporter sich wieder motiviert zu recherchieren…
und zu Schreiben.

Sicher habt ihr bereits erraten wovon wir schreiben. JA, das Joliet hat wieder einmal die übelsten Halunken in Haft genommen und zur Rechenschaft gezogen. Diesmal aber mit neuen Regeln, nicht mehr die pure Gewalt und rohe Kraft waren gefragt, sondern Köpfchen und Fingerspitzengefühl.
Aber lesen sie selber in den Reportagen:


---<====>---


Das Joliet fordert heraus



Nachdem technische Probleme lange Zeit verhindert hatten, dass der berüchtigste Knast in Chicago seine Tore wieder öffnen konnte, fand eine findige Mitarbeiterin der Stadtregierung endlich einen Weg, die Hindernisse aus dem Weg zu schaffen. Die neue Direktorin ad interim, Miss Detention, scheute keinen Aufwand und lockte Heerscharen von Gangster in ihr Gefängnis.



---<====>---


Gangstertreffen im Joliet

Wer was auf sich hielt, der liess sich diesen Event nicht entgehen. Die ganze Creme de la Creme – ob Gangsterboss oder Nachwuchsschurke liess sich freiwillig bei krummen Dingern erwischen oder zeigte sich gar selber an. Hauptsache er wurde eingelocht.



Das dies nicht ohne Reibereien und Kämpfen blieb, liegt in der Natur der Sache – täglich lag Pulverdampf in der Luft. Nicht nur blaue Bohnen flogen durch die Zellen, wer unsere Kingpins kennt, kann sich vorstellen, dass auch die üblichen Tortenschlachten nicht ausblieben.


Hier El Cheffe und Senior Farinelli im Bild


---<====>---


Nicht nur die Gangster

Wer unsere Gangsterbräute kennt kann sich selber ausrechnen, dass sie sich das ebenfalls nicht entgehen liessen.




Manch eine von ihnen lehrte die Jungs in ihrem Zellenblock das fürchten, andere lernten von ihnen eher das flirten.




Ein besonders ehrgeiziges Cowgirl lehrte da eher ein paar harte Jungs das Schmunzeln….Namen wollen wir hier aber keine nennen.



---<====>---


Die Auswertung des Turniers

Nachdem die letzte Schlacht geschlagen ist und die Gauner schon wieder in den Spelunken rumsitzen oder ihren Geschäften nachgehen, laufen die Auswertungen auf Hochtouren. Ganze Heerscharen von Helfern verarbeiten die Daten mit den neusten technologischen Hilfsmitteln. Hier ein Blick in das Computing Center:





---<====>---


Erste Hochrechnungen aus zuverlässiger Quelle


Trotz strengster Geheimhaltung ist es uns gelungen bereits einige erste Trends und Facts zu ergattern. Was sie hier sehen ist nicht die Skyline von Chicago, sondern der Kampverlauf von einigen Zellenbewohnern in der Prozentrechnung.




Eines wird dabei schon mal klar, die Top-Vollpfosten werden wohl kaum zu den siegreichen Gewinnern gehören.





---<====>---


Versorgungsengpässe einmal anders


In Chicago, wo üblicherweise der Whisky das knappste Gut darstellt, werden für einmal ganz andere Flüssigkeiten zur Mangelware. Wie wir herausgefunden haben, haben die Direktorin ad Interim und ihr Team eine mobile Notfallversorgungsstation einrichten lassen.




Um die Auswertungen nicht zu gefährden, hat der Besitzer der grössten Kaffe-Rösterei bereits einen 3-Schicht Betrieb in seinem Werk eingeführt.





---<====>---



Wir hoffen, dass wir mit dieser Sonderberichterstattung ihre Ungeduld etwas mildern konnten und sind uns sicher, dass der Ausgang der Turniere von der Gefängnisleitung nicht mehr allzulange auf sich warten lässt.

Wer weiss, vielleicht kehrt ja wieder mehr Leben in der Windy City ein und wir können ihnen weitere News berichten. Falls es dazu kommt: Schlagen sie auch den nächsten Daily Mirror auf und lassen sich über die aktuellsten Stories in Chicago informieren.

im Namen der Redaktion, Sunny (the... maybe printing again one) 8)
[/align]

Es haben sich bereits 27 registrierte Benutzer bedankt.

Farinelli

Zweiohrhase

Beiträge: 1 352

Wohnort: Hasenhausen

Beruf: Hausen in Hasenhausen

Danksagungen: 2683

  • Nachricht senden

1 264

Samstag, 27. April 2013, 19:27

Sehr gut und endlich wieder :thumbup:

Dass zwischen dieser und der letzten Ausgabe nur Einheitsbrei war, find ich allerdings angesichts Gewerkschaftstransporter, Miss-undMisterwahlen, diverser Stadttourneen, massiver Verschiebungen in der MW und Aufleben neuer sowie Sterbens alter grosser Gangs für ein gewagtes journalistisches Stilmittel ;)




Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SunnyThe1, Sister A.

SunnyThe1

Reporter Daily Mirror

  • »SunnyThe1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 560

Wohnort: Loop

Beruf: Herausgeber Daily Mirror

Danksagungen: 813

  • Nachricht senden

1 265

Samstag, 27. April 2013, 19:41

Ich gebe dir recht alter Mann...

Dass sich in der Zwischenzeit nichts ereignet hat, stimmt so ganz sicher nicht.

Allerdings lebt der DM nicht in 1. Priorität vom Ingame-Verlauf, sondern eben auch von der Forumaktivität.
Zudem muss man auch Lust haben, im Forum zu lesen um Sachen zu finden über die man schreiben möchte...

zustimmend, Sunny (the... not always motivated one) 8)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Farinelli, shmock, Sabella, Peter Weber

SunnyThe1

Reporter Daily Mirror

  • »SunnyThe1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 560

Wohnort: Loop

Beruf: Herausgeber Daily Mirror

Danksagungen: 813

  • Nachricht senden

1 266

Montag, 20. Mai 2013, 21:53




Guten Abend geschätzte Leser,

Chicago feiert - 3 Jahre Prohibition haben die Geschäfte blühen lassen und das soll kräftig begossen werden.
Der Daily Mirror gratuliert herzlichst!
Die Stadtregierung hat sich nicht lumpen lassen und sich einiges zu dem dem Jubiläum einfallen lassen. Insbesondere die bereits berühmten Geldtransporte der CGU haben die Gangster scharenweise auf die Strassen gelockt - tja, wo Kohle zu holen ist, findet man Chicagos Unterwelt vollzählig versammelt.

Doch auch anderes hat sich zugetragen und ist dem Daily Mirror nicht entgangen - lesen Sie mehr dazu in den Schlagzeilen.




---<====>---



Happy Birthday Chicago




Zum Geburtstag spendieren wir eine ganz spezielle Torte.




3 Jahre Chicago - das sind nicht bloss 1096 Tage voller Schiessereien, Verbrechen und Gangkriege. In diesen 3 Jahren wurden alleine von den Top 20 der Most Wanted über 240 Millionen persönlicher Ruf, von den 10 Top-Gangs über 1 Milliarde! Gangruf angehäuft, und über 230'000 Beiträge im Forum in über 6'000 Threads verfasst. Ja, die Chicagoer Gangster waren ganz schön aktiv in der Zeit.



---<====>---


Die CGU ist mal wieder unterwegs


Zur Feier des Tages liess sich auch die CGU nicht lumpen und startete einen erneuten Versuch um ihre Gewerkschaftsbüros mit Dollars zu versorgen. Dass dies für die Wegelagerer von Chicago ein gefundenes Fressen war, kann man sich ja vorstellen und dementsprechend ramponiert sahen die Wagen der CGU auch nach kürszester Zeit bereits aus.




Zu den grössten Übeltätern gehörten die üblichen Verdächtigen, wobei nicht alle der Schiesswütigen auch durch Effizienz glänzten – offenbar über besonders gute Informanten hat die Murder Inc. verfügt - in der Liste der besten Abräumer (Dollar / Fight) findet man 7 Murder in den Top 15. Eine beeindruckende Bilanz!





---<====>---


Das Casino wird ausgebaut




Um auch den Leuten mit weniger grossen Munitionsvorräten etwas zu bieten hat die Stadtregierung den bereits etwas in die Jahre gekommenen einarmigen Banditen in das neue, schmucke „Casino Sicily“ verpflanzt, wo nun auch zusätzlich eine Schiessbude zu finden ist. Man darf gespannt sein wer sich dort als bester Kunstschütze verewigen wird, denn die Spitze ist sehr nahe beisammen – keine 100 Punkte trennen die Top 10.




Ob der Roulett-Tisch ebenso frequentiert ist, lässt sich leider nicht recherchieren, der Casino-Betreiber macht dort ebenso auf Verschwiegenheit wie beim einarmigen Banditen. Der Daily Mirror hätte da aber nebst einer Best-of-Liste auch noch andere Vorschläge zur Steigerung der Attraktivität.




So oder so, wir begrüssen die Bereicherung und sind schon mal gespannt, was uns dort als nächstes erwartet. Erste Rufe nach einem Pokertisch wurden auf jeden Fall schon laut.



---<====>---


Der Rohrkrepierer des Monats




Ausgerechnet einem der bestinformierten Gangster Chicagoes ging der Schuss so richtig nach hinten raus – Tano, der Oberpate der Schnapsdrosseln griff für einmal zu tief in die Taktikkiste. Beim Versuch, den abschliessenden Sieg gegen die irische Gang The Fenians - welche sich als äusserst harter Brocken herausgestellt hat – mit den Gangkriegen gegen die CGU Gangs optimal zu kombinieren, hatten seine Wing-Manöver fatale Folgen. Aufgrund der Neuerungen im Kriegsreglement wurde sowohl der Krieg gegen die Fenians als auch alle CGU-Kriege als verloren gewertet, nachdem die minimale Ganggrösse von 7 Kämpfern unterschritten war.
Wir hoffen, dass Tano den Patzer nicht zu ernst nehmen wird und empfehlen ihm einen Taktikkurs bei Farinelli zu besuchen.


---<====>---


Keinner wie Steinner


Wer kennt ihn nicht, den abgeklärtesten Gangster Chicagoes, der stetig für sein Ashburn kämpft und lieber Rotwein als Whisky trinkt. Für ihn gibt es weder Skrupel noch Moral, seine einzige Schwäche sind die Frauen. Ein eiskalt kalkulierender Verbrecher der über Leichen geht und diese auch noch jede einzeln in seine Statistik aufnimmt.




Aber gerade der Punkt mit den Statistiken liess bei uns im Laufe der Ermittlungen eine ernsthafte Sorge aufkommen. Was ist nur los mit ihm?
Kann es sein, dass der übermässige Konsum von billigem Rotwein in Kombination mit massivem Schlafmanko ernsthafte Schädigungen des Geistes und der Gesundheit hervorruft?




Nur so können wir uns erklären, dass in seiner Signatur kein Eintrag zu dem 7 Platz im letzten Joliet Turnier zu finden ist. Immerhin könnte ihm das auch noch den Titel des Gangsters mit dem längsten – nein, nicht was ihr jetzt denkt – Signaturtext einbringen.



---<====>---


Die Hasen stossen in neue Sphären vor


Als 4. Gang in Chicago ist es den Hasen gelungen, die 100 Millionen Gangruf-Grenze zu sprengen – Dazu unsere Gratulation. Offenbar wurde der Anlass auch tüchtig begossen. Denn nur so können wir uns erklären, dass Firenze vor Selbstvertrauen fast zu platzen drohte. (Oder wars Faris berühmt-berüchtigte Gehirnwäsche?)




Sein Anspruch auf einen Postestplatz in der Gangrangliste hat auf jeden Fall einen dicken Schmunzler verdient – Immerhin fehlen bis zum Rang 3, welcher zur Zeit von noch ca. weitere 49 Millionen beträgt, noch einiges. Dies dürfte selbst mit inflationären CGU Aktionen nicht auf die Schnelle zu schaffen sein - was ihn vermutlich auch die Schlussanmerkung zu schreiben veranlasste.



---<====>---



Wir freuen uns wenn wir sie mit dieser Ausgabe unterhalten konnten. Gerne werden wir auch in Zukunft unsere Ohren und Augen offenhalten um Sie, liebe Leser, mit neuen Geschichten aus Chicago versorgen zu können.

Denn nicht nur Chicago hat ein Jubiläum, auch der DM hat es mittlerweile ins 3. Lebensjahr gebracht - wenn das nicht ein Grund ist um erst recht zu feiern....

Selbstverständlich dürfen Sie uns auch in alter Manier ihre Leserbriefe zukommen lassen oder uns mit Inseidertipps versorgen – nur so können wir auch stetig am Ball bleiben.


im Namen der Redaktion, Sunny (the... hoping for more one) 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »SunnyThe1« (20. Mai 2013, 23:06)


Es haben sich bereits 17 registrierte Benutzer bedankt.

Farinelli

Zweiohrhase

Beiträge: 1 352

Wohnort: Hasenhausen

Beruf: Hausen in Hasenhausen

Danksagungen: 2683

  • Nachricht senden

1 267

Montag, 20. Mai 2013, 22:26

Wär ich Tano, würd ich dich vierteilen. Oder ihr solltet Tano vierteilen.

Die Siege gegen die CGU-Gangs haben uns zu einer der reichsten Gangs der Stadt gemacht. Dazu muss man den Sieg aber auch heimbringen.

Da ich denke, Tano wusste von dem Outing vorab, das grösste Kompliment an Tano, dass er damit leben und vielleicht mit euch darüber lachen kann. Ich wünsch es euch!

Das zweitgrösste Kompliment für die gelungene Ausgabe :thumbup:




Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SunnyThe1

Tano Badalamenti

unregistriert

1 268

Montag, 20. Mai 2013, 22:37

Von der Ausgabe hab ich erst erfahren als ich sie eben gelesen habe - super wie immer :thumbup:

Um kurz was zum Rohrkrepierer zu sagen:
Das lief irgendwie zwischen Tür und Angel, ich musste ein paar Tage weg und hab Löschi gesagt; wenn du das Messer haben willst musst du dies, das und jenes machen.

Hatte noch meinen Thread im Hinterkopf, in dem ich vorgeschlagen habe die Pazis aus der 7 Member-Wertung rauszunehmen... zwischen Tür und Angel, Tano vergisst dass es um Pazis und nicht generell um Member ging, überfliegt nochmal die daily Changes und hat Tomaten auf den Augen...

...was soll ich sagen, ich hab geflucht als ich Heim gekommen bin 6wut6

Aber hey, shit happens... wir schauen nach vorne und nicht zurück 8)

.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fatcap, SunnyThe1, Stalker

klanglos

Anfänger

Beiträge: 22

Danksagungen: 268

  • Nachricht senden

1 269

Montag, 20. Mai 2013, 23:25

Schuldig im Sinne der Anklage.......

Hiermit bekenne ich mich schuldig. Ich habe wieder mehere Raketen ins japanische Meer geschossen und brauche Skills und Verpflegung für mich und meinen demokratischen Norden.....


;)
Brot kann schimmeln.....Was kannst DU ???.......

Steinner

Das Original

Beiträge: 582

Wohnort: Ashburn

Beruf: Gangster Number ONE

Danksagungen: 852

  • Nachricht senden

1 270

Dienstag, 21. Mai 2013, 19:31

Klasse Ausgabe...
das mit dem billigen Rotwein & wenig Schlaf stimmt. ;(
Was soll ich machen? Qualität & wenig trinken oder billig & dafür in Massen?.
Ich habe mich für letzteres entschieden. :whistling:

Heute habe ich wenig Zeit. Ich befinde mich auf der Gangsterfortbildung.
Kino 3 D heute 20 Uhr.




mag (mit ashburner Grüßen) Steinner
P.S.: Den letzten Kampf im Joliet Turnier werde ich in meine Sig. nicht reinnehmen, da es für mich keine Leistung darstellt, wenn ich mehrmals tot geschossen wurde & durch Zufall was reizen konnte.
Das richtige Turnier ist ein Turnier ohne Regeln, ohne Levelbeschränkungen.
Ein Kampf, egal welches Level, KO-Prinzip, der Letzte der noch steht, ist der Sieger.
Gegner durch Losverfahren ohne Levelbeschränkungen...
Eine Niederlage & Gangster ist tot. Keine 2. Change.
Es kann nur einen geben
Siege:
Verteidiger-3xNe/3xLo/3xDu/3xSD/Wo/Up/La
Angr.-SD/La
Streikbrecher für Newcity
Überfall o. Whiskey + 10Lev.: 8400 Pkt. (Handicap 20%) - 350 Kämpfe
Gestorben im BLOCK 6 & 4 - Erschossen von der C.G.U.
Mafia 1xSt.1 + 6 x 2 + 7 x 3 + 1 x 4
LMS 7.Tag Pl.1 05.12.1926

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Stalker, SunnyThe1, Cat's Meow, Schakeline