Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Chicago1920. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Elektra

Goodfellow

  • »Elektra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Wohnort: Newcity

Danksagungen: 312

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 12. September 2010, 20:26

Wieder-Eröffnung Etablissement "Bloody Rose"

Neueröffnung der "Bloody Rose"! Nach der Umstrukturierung der Rosen (guckst du) haben wir in den letzten Tagen renoviert und organisiert, was das Zeug hält, und werden heute abend unser Etablissement neu eröffnen.



Das Hauptgeschäft ist natürlich der Nachtclub, aber in den Hinterzimmern läuft einiges an Geschäften, die nicht ganz so offiziell sind. Hier ziehen Scared und Czybo die Fäden.


Regelmäßig gehen dunkle Gestalten durch die Hintertür ein und aus und verlangen, mit einem der beiden zu sprechen. Da es uns finanziell gut geht, scheinen Scared und Czybo zu wissen, was sie tun...

Natürlich gibt es auch das eine oder andere Séparée, wo man Gespräche unter vier Augen führen kann.



Zur Wiedereröffnung gehen heute alle Getränke auf Kosten des Hauses. Obwohl es noch recht früh ist, ist der Laden schon gut gefüllt. Die Band spielt bereits, die ersten Paare betreten die Tanzfläche, die Tische sind zur Hälfte mit trinkenden, lachenden und sich unterhaltenden Gästen besetzt.

Schakeline ist nach längerem Auslandsaufenthalt zurück und hat einiges zu erzählen.


Czybo, Pepper, Schak und ich sitzen an einem der Tische, beobachten die Gäste und plaudern.


Made ist leider immer noch verschollen, wir haben schon seit Tagen nichts von ihr gehört.


Sunny hat sich für eine Weile als Auftragskiller verdingt und war ebenfalls eine ganze Weile nicht mehr im Rosenheim.


Elbkaida Joe steht an der Bar. Er ist nicht zu übersehen bei seiner Größe. Ich habe ihn eindringlich davor gewarnt, Oldie heute abend auch nur anzusehen... Oldie hat sich grade erholt, nachdem Joe ihn angeschossen hatte, und ist zur Zeit oben in meinem Zimmer. Er wird nachher wohl auch hinunterkommen.


Biolight macht heute den Barmann, was immer dazu führt, dass die Theke von einer Traube von Damen mittleren Alters umlagert ist.

Griessbrei und Mickey mischen sich unauffällig unters Volk und haben die Gäste im Auge.


Unsere Mädels verdrehen den zahlreichen Herren den Kopf.



Bislang ein netter und friedlicher Abend, so darf es gern bleiben!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektra« (12. September 2010, 21:26)


wurzlchen

Goodfellow

Beiträge: 80

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. September 2010, 20:35

hallo elektra und vielen lieben dank für die nette einladung ...

ich weiß ich bin zu früh, aber meine neugier war nicht mehr zu zähmen

schön habt ihr es hier, sieht klasse aus

bioligth darf ich dich um einen caipi bitten .... damit ich mit elektra und euch allen von den rosen auf euren schönen laden anstossen kann

ich hab mir erlaubt eine begleitung mitzubringen, techi parkt nur noch den wagen ...
LG iris das wurzl

Kobbelix

unregistriert

3

Sonntag, 12. September 2010, 20:42

Ich gehe die Straße runter und schaue auf die Uhr. <Du bist zu führ drann> sage ich mir selber aber als ich das Etablissent "Bloody Rose" betrete stelle ich fest <Man gut das du zu fürh dran bist sonst währe es eng mit einem Tisch geworden>. Ich schaue mich um und gehe langsam durch den Laden, ein Mann und eine Frau unterhalten sich angeregt an einem tisch an dem ich vorbei komme. Auf dem Tisch steht ein Glas Whisky was der Herr überhaubt nicht mehr beachtet, ein kurzer Handgriff im vorbei gehen und schon habe ich auch was zu trinken. <So kann es weiter gehen> sage ich mir während ich mich um schaue. Dann erblicke ich Elektra die an einem Tisch mit drei weiteren wunderschönen Damen sitz. Nach einem kurzen abstecher zur Bar wo ich eine Flasche Champagner und fünf Gläser hole gehe ich mutig zum Tisch der Damen.
Ich werde ausgibig gemustert auf dem Weg zum Tisch. Schnell den Whisky in einem zug runter spühlen.
Dann die Damen ansprechen "Schönen guten Abend Elektra und die Damen. Darf ich sie auf einen schluck Champagner einladen?" Nach dieser Frage sehe ich 4 der Bezaubernsten lächel der Weld und muss mir von Elektra anhören das alles um sonst ist und wer die drei Damen sind. Während ich die Gläser fülle sage ich mir <Da hättest du auch von allein drauf kommen können>

Elektra

Goodfellow

  • »Elektra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Wohnort: Newcity

Danksagungen: 312

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. September 2010, 20:47

Schön, dass ihr kommt, Wurzlchen, setzt euch doch zu uns! Kobbi hat schon für Champagner gesorgt.

Beiträge: 207

Danksagungen: 174

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 12. September 2010, 20:49

"Hach Mädels, ist das schön hier geworden" schwärme ich meinen Damen vor, welche sich eben noch einen Drink bestellt haben. "Ganz so, wie ich es euch von den Nachtlokalen aus Paris schrieb", fahre ich völlig im Gedanken an Europa versunken fort, während alle Rosen gespannt lauschen. "Ich durfte dort oft mit den befreundeten Familien in diverse Clubs und ihnen bei den Geschäften über die Schulter schauen. Aber wisst ihr, das ist zwar wichtig und war auch DER Grund meiner Abreise. Schliesslich lernt man das Geschäft am Besten in der Praxis. Aber das tollste dort waren dennoch die vielen Nachtclubs und Bars. Besonders gefiehl mir das mit der Mühle... ich sage euch, das war ein Laden! Die Musik und diese Tänzerinnen... Ein Gedicht! Schade nur dass ich so kurzfristig abreisen musste und mir nicht mal eine Kamera mehr von Sunny ausleihen konnte", rutscht es mir heraus, "vor allem die Tänzerinnen wären das eine oder andere Foto wert gewesen". "Aber Schaki", entgegnet mir daraufhin Elektra, "du hast uns so oft von den Pariser Damen vorgeschwärmt, dass ich sofort daran dachte, auch hier in der Bloody Rose welche in dieser Art zu engagieren. Sieh, da kommen sie auch schon auf die Bühne!"

McHaggys

unregistriert

6

Sonntag, 12. September 2010, 20:50

Mit Zigarette im Mundwinkel steht Hag müde auf dem Parkplatz. Eine Woche war er jetzt im Urlaub, eigentlich sollte er erholt sein, aber die letzte Nacht war anstrengend und die Heimreise begann schon früh heute morgen.
Eine weile starrt er auf die Leuchtreklame des Bloody Rose und zieht genüsslich an seiner Zigarette. Als diese Aufgeraucht ist, schnippst er sie weg.
"Na dann wollen wir mal schauen was der Abend noch so bringt." sagt er leise zu sich selbst.
"Wer weis, vielleicht treffe ich ja zufällig auf Helena", wie lange hat er sie jetzt schon nicht mehr in den Armen gehalten? Der Gedanke schmerzt ein wenig und das schlimmste er weis ist nicht, es ist einfach schon zu lange her.
Als er die Tür öffnet, schlägt im der Lärm entgegen, seine Laune hellt sich auf, die Stadt lebt, er lebt, er ist wieder zurück! Let the show begin...

wurzlchen

Goodfellow

Beiträge: 80

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 12. September 2010, 20:56

danke elektra, gern setz ich mich zu euch ... champanger fein, dann gibts den caipi hinterher ...
der abend ist ja noch jung ...

oh die reise nach europa, muß wirklich spannend gewesen sein, schade das du keine fotos hast ...

prost auf einen schönen abend und euer schönes etablissment
LG iris das wurzl

Beiträge: 207

Danksagungen: 174

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 12. September 2010, 21:00

Viele altbekannte Gesichter treten ein. Darrunter auch viele Loopianer. Ob ich die Gelegenheit beim Schopf packen soll und gleich mal die Geschäfte in unserem Viertel anspreche? Ach nein, nicht heute... nicht am Tag der grossen Neueröffnung.
Ich reisse mich zusammen, kämpfe mich durch all die Damen zu Biolight durch und bestelle noch eine Runde an unseren Tisch, schliesslich haben sich neue Gäste zu uns gesellt und die wollen versorgt sein.

Schwester Aduya

unregistriert

9

Sonntag, 12. September 2010, 21:03

Gido hat mich rechtzeitig in der Station abgeholt und seinen besten (und einzigen) Anzug angezogen. Ich hätte ihn fast nicht erkannt, als er vor der Tür stand und hupte. Galant öffnete er mir die Tür von seinem Nibelaugenmobil und ich stieg ein. Als wir in Newcity am Rosenheim ankamen, war schon die halbe Straße zugeparkt und Gido hatte die größte Mühe, noch ein kleines freies Plätzchen für sein Auto zu finden.

Jetzt stehen wir vor der Eingangstür und Gido klopft mit seiner großen Faust etwas zu stürmisch, wie ich finde. Nur einen Augenblick später öffnet sich die Tür und Joe steht mit einem breiten Grinsen vor uns. „Aduya. Gidorich.“ Er nickt uns zu und deutet den Weg an. „Herzlich willkommen und tretet ein!“ Drinnen schallt uns schon Musik und ein unglaubliches Stimmengewirr entgegen. Gido führt mich in die frisch renovierte Bar; es sieht alles ganz anders aus, wunderschön. Es ist, als ob ich gar nicht im Rosenhäusle wäre, sondern in einem fremden Haus. Kaum betreten wir den Raum, kommt auch schon Elektra auf uns zu und begrüßt uns sehr herzlich.

Das wird sicherlich ein schöner Abend werden, denke ich noch, während Gido schon auf dem Weg zur Bar ist und Biolight begrüßt und Getränke für uns bestellt…

Beiträge: 207

Danksagungen: 174

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 12. September 2010, 21:14

Während selbst Gido kaum die Augen von unseren neuen, begnadeten Tänzerinnen lassen entschuldigt sich Elektra kurz. Sie hat zwar nichts gesagt, aber ich vermute, dass sie sich nach Oldie umsieht. Kaum nicke ich der stolzen neuen Barbesitzerin zu um ihr damit meinen Respekt auszudrücken, geht es auch schon heiss her. Einige der aufreizenden jungen Damen, welche eben noch tanzten, lösen sich aus der Gruppe um sich unter die Gäste zu mischen. Was für eine Einlage! Der Laden brummt, wie ich es mir in meinen kühlsten Träumen nicht vorgestellt hatte! Noch nicht mal diesen Gedanken fertiggedacht betritt eine der jungen Ladys auch den Rosenbereich um uns zu unterhalten.

Kobbelix

unregistriert

11

Sonntag, 12. September 2010, 21:17

Gido erkenne ich sofort als er durch die Tür kommt da er die meisten um einen Kopfüberragt. An seiner seite sehe ich Aduya und da kommt mir eine Idee. Ich mache mich auf den Weg zu den beiden als ich an komme versucht Gido grade Getränke an der Bar zu bekommen. "Schönen gute Abend junge Dame" spreche ich Aduya von hinten an. Sie wirbelt etwas generft herum doch als sie erkennt wer sie da anspricht bessert sich ihre Laune "Hi, Kobbi. Ich dachte du währst währ anderst"
Da fängt die band ein neues Lied an. Ich schnappe mir Aduya´s Hand und ziehe sie auf die Tanzfläche und fange an mit ihr zu tanzen bevor sie was sagen kann. Während wir so tanzen und uns Unterhalten beobachte ich Gido der etwas verdattert mit zwei Gläsern in der Hand da steht und sich suchend um schaut.

McHaggys

unregistriert

12

Sonntag, 12. September 2010, 21:25

Viele bekannte Gesichter hat er schon gesehen, mit dem dem einen oder anderen hat er sich auch schon unterhalten. "Wirklich ein interessanter Laden!" Das ist die Aussage von vielen Gästen. Als er sich an die Theke begibt um zu bestellen trifft er Carl, seinen alten Freund.
"Ey Hag, ich habe da ein Paar Koffer im Auto, glaubst du wir sollen nachher?"
"Lass uns mal sehen, was der Abend noch bringt."
Da kommt auch schon der bestellte Whisky.
"Wir sehen uns später Carl." sagt Hag kurz, steckt sich noch eine Zigarette an, und begibt sich in die Richtung der Band.
An einem freien Tisch nimmt er Platz, öffnet die Flasche, schenkt sich das Glas randvoll, kippt es runter, füllte es wieder und stellt beides vor sich hin...

Elbkaida Joe

Anfänger

Beiträge: 0

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 12. September 2010, 21:26

Zu später Stunde führt mich mein Weg direkt an die Theke und beobachte von dort das bunte Treiben. Da hinten, die beiden Typen mit der hübschen Frau kommen mir nicht auf einmal nicht mehr ganz sauber vor. Werd mir die mal ansehen....schnell stelle ich fest das Sie alte Feinde von mir sind! Schnell verlege ich dieses Gespräch vor die Tür, und ohne lang zu überlegen erschieße ich sie erst bevor ich ihnen langweilige Fragen stelle! Nun wäre noch die Sache mit der Frau, ich denke das es einer schöner Abend werden könnte...........

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elbkaida Joe« (12. September 2010, 21:31)


Elektra

Goodfellow

  • »Elektra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Wohnort: Newcity

Danksagungen: 312

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 12. September 2010, 21:27

Joe hat zwei FBI-Leute entdeckt , die nicht auf unserer Gehaltsliste standen. Er ist keiner, der lange fackelt, und hat sie kurzerhand erschossen. Das könnte Probleme nach sich ziehen... Er murmelt etwas von "schöner Abend!" und drängt sich an mir vorbei. Er bewegt sich mit eindeutigen Absichten auf die verstörte, aber sehr hübsche Dame zu, die die beiden FBI-Leute hinterlassen haben. Da ist aber vorher noch etwas zu erledigen! "Joe, bitte kümmere dich um deine Hinterlassenschaften! So etwas macht keinen guten Eindruck vor unserem neueröffneten Etablissement!"

15

Sonntag, 12. September 2010, 21:36

Mann wie das zwickt und zwackt, an den unmöglichsten Stellen. AUA verflucht, beinahe eingezwickt, so aber jetzt passt alles. So nun zum Spiegel und einen letzten Blick bevor ich runtergehe. Mhm siehst ja gar nicht mehr so übel aus du alter Esel sage ich zu meinem Spiegelbild. Tja alter Halunke, das hast du nur deiner großen Liebe zu verdanken, die hat wieder einen Menschen aus dir gemacht, denk ich noch zu mir. Nachdem ich mich von meiner Verletzung beinahe wieder gänzlich erholt habe, werde ich natürlich an der Wieder-Eröffnungsfeier der Bloody-Rose-Bar einen Stock tiefer teilnehmen. Elektra wird ziemlich Augen machen, wenn sie mich sieht. Erstens war meine Teilnahme noch nicht ganz sicher wegen meines Gesundheitszustandes und zweitens überrasche ich sie mit meinem funkelnagelneuen Anzug. Hab ich mir für teuerste Kohle beim feinsten Schneider der Stadt besorgt und meine Liebste hat davon nix mitbekommen. Für keinen anderen Menschen auf dieser verfluchten Welt hätt ich sowas getan. Für diese Stange Geld hätt ich mich eine Woche ins Koma saufen können. Aber ich liebe Elektra über alles, da is sogar der Suff zweitrangig.

So, dann mal rein ins Getümmel. Ich gehe die Stufen runter und betrete durch eine Privattür das Lokal. Mann, das gibts ja nicht. Die Hütte is ja gerammelt voll. Und wie die alle schon saufen, he he is ja ein Paradies geworden.

Ich kann auf den ersten Blick keine bekannten Gesichter erkennen. Liegt vielleicht daran, dass ich schon den ganzen Tag trocken bin (noch ne Überraschung für meinen Liebling). Nichtmal Elektra seh ich. Naja was solls, den Weg zu Bar find ich. Soviele Menschen auf einem Haufen machen mich nervös. Bei Bio an der Theke angelangt bestelle ich mal einen kleinen Whisky und ein Bier und hoffe, dass meine Angespanntheit bald nachlässt und ich Elektra in dem Getümmel finde.

Beiträge: 207

Danksagungen: 174

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 12. September 2010, 21:49

Wie ich mit einem Auge aus der Seite erkennen kann, macht Joe gute Arbeit. Das hoffe ich auch für ihn, schliesslich wird er sehr gut bezahlt. Scared hatte wie so oft mit ihm einen guten Riecher bewiesen. Trotz der Vielzahl an Drinks, die ich zwischenzeitlich geniessen konnte, erkenne ich Oldgun an der Theke. Der neue Anzug muss ein Vermögen gekostet haben, ob den Elektra mitausgesucht hatte? Ich muss ihn da vorne wegholen und ihm den Weg an unseren Tisch geleiten. Diese jungen Dinger an der Bar grabschen ihn mir zu viel an...

Elektra

Goodfellow

  • »Elektra« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 144

Wohnort: Newcity

Danksagungen: 312

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 12. September 2010, 21:51

Nachdem ich vor der Tür für Ordnung gesorgt habe, gehe ich zurück in den Club. Oh, Oldie ist von oben heruntergekommen, und was hat er denn an? Das sieht ja klasse aus! Einen Anzug? Maßgeschneidert? Davon habe ich ja gar nichts mitbekommen! Der steht ihm aber wirklich gut. Das hat er bestimmt mir zuliebe gemacht. Für sich selbst würde er das wohl nicht kaufen. Ach, wie lieb von ihm! Ich drängle mich zu ihm durch und gebe ihm einen Kuss.



Wenn ich die Paare auf der Tanzfläche so sehe und die Band höre, und denke, dass Oldie extra für mich so einen teuren Anzug gekauft hat, wird mir ganz romantisch zumute. Ob Oldie tanzen kann? Ich glaube, das haben wir noch nie versucht. Ich frage ihn einfach mal... Ich setze mich neben ihn und flüstere ihm ins Ohr: "Schatz? Tanzt du mal mit mir?" Er sieht mich entsetzt an. Es scheint ihm tatsächlich die Sprache zu verschlagen. Na, das fängt ja gut an! Ich bin ein bisschen enttäuscht, obwohl ich es mir hätte denken können.





Er zieht mich an sich. Ich lege die Arme um ihn und lasse mich führen. Er macht das überraschend gut - Berührungsängste hat Oldgun jedenfalls nicht. Da habe ich heute wieder etwas Neues über ihn gelernt - er kann tatsächlich tanzen! Woher wohl? Ich überlasse mich den Klängen der Musik und den harmonischen Bewegungen des Tanzes und wünsche mir, dass das Stück kein Ende findet. Aber kaum sind die letzten Takte verklungen, sagt er bestimmt zu mir: "So, Scherrieh, jetzt habe ich mir einen Whiskey verdient!" und zieht mich zielstrebig auf seinen Tisch und seine Whiskeyflasche zu. Ich seufze innerlich ein wenig und folge ihm an den Tisch.

Kobbelix

unregistriert

18

Sonntag, 12. September 2010, 21:52

Nach dem Tanz bringe ich Aduya wohlbehalten zurück zu Gido der mich zwar etwas böse anschaut aber auch froh ist, das Aduya wieder da ist. Dann mache ich mich auf die suche nach bekannten Gesichtern und wen sehe ich da, das kann nur oldgun sein also klopfe ich ihm von hinten auf die Schultern uns sage "Na du suff Nase" Als die person sich um dreht stelle ich zu meinem bestürzen fest das es nicht Oldgun ist "Oh, Verzeihung. Ich habe sie mit weh verwechselt den ich kenne. Tut mir wiklich leid"
<Darauf gönnst du dir erstmal einen drink> An der Bar angekommen bestelle ich einen Whisky. Als mir wer auf die Schulter klopft und sagt "Du bist auch hier? Der Abend zählt aber nicht als das Versprechen mit dem Saufen im Krankenhaus!" "Kenne ich sie? Danke für den Whisky den brauche ich jetzt." Ich nehme Oldgun den Whisky weg bevor er ihn trinken kann. "Der Anzug sieht gut aus.Solltest du öffter tragen"

Cat's Meow

unregistriert

19

Sonntag, 12. September 2010, 21:53

als ich noch staunend im eingang stehe, höre ich schüsse und springe schnell hinter einen pfeiler. "schiessen die auf mich?" denk ich mir, aber dann seh wie ein grosser, respekteinflössenden gangster sich über einen reglosen körper am boden neigt. ich schleiche mich hinter dem pfeiler hervor (hoffentlich hat mich keiner gesehen), zupfe mein kleid zurecht und gehe in die lounge.

als erstes sehe ich Elektra die heute wunderschön aussieht, richtig erhaben und ladylike, und sehr modisch gekleidet. Aduya tanzt mit ... ist das etwa der Kobby? ... und sie hat heute garnichts "schwesternhaftes" an sich. die kapelle spielt, die paare drehen sich im tanz und an den tischen wird laut gesprochen, diskutiert und gelacht. hier ist es schön, ich beschliesse zu bleiben und halte nach einem tisch ausschau.

Elbkaida Joe

Anfänger

Beiträge: 0

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 12. September 2010, 21:59

Nach meiner erledigten Arbeit gehe ich nun zu der Dame an der Bar, die 2 FBI Typen waren wohl einfach nicht ihre Klasse! Vorbei an Oldgun, der sich doch wahrlich schnell erholt hatte, setzte ich mich neben diese junge Dame! Schließlich habe ich ja nichts zu verlieren. Schnell schaffe ich es mit Charme ,Sympathie und Diplomatie die Herren vergessen zu lassen und bitte Marie Luise zum Tanz! Schließlich darf man Biolight keine Chance lassen! Nach einer Weile tanze verlagern wir unser Gespräch auf die nützlichen 4-Augen- Séparée was unser Etablissement im neuem Glanz zu bieten hat. Schnell besetzte ich den Eingang mit anderem Personal und gebe meiner Chefin ein kurzes Zeichen, etwas verwundert über diese Aktion gibt sie mir aber grünes Licht!

Ähnliche Themen