Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Chicago1920. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

FerrisBuler

unregistriert

41

Freitag, 24. Februar 2012, 00:14

nur erscheint es mir recht einseitig nur zu fordern, dass die Mission verkürzt werden sollen. Wie Ferris schrieb ist es ein Stealgame, nur warum setze ich mich dann an einen Punkt, an dem ich nicht mehr vollunfänglich dem nachkommen kann?
Liest Du meine Beiträge auch? Man setzt sich an eine Stelle, weil man zu einem bestimmten Zeitpunkt des Spiels davon überzeugt ist, dass es eine zukunftsfähige Strategie ist. Eine Strategie, die dann auch zu meinen Prioritäten im Spiel passt.

Ist man einmal High, kommt man aus der Nummer nicht mehr raus. Wie lange es dauert, um da ohne Leveln wieder rauszurutschen, hatte Grummel schon angedeutet. Und mal eben ein Jahr auf den Arschbacken abzusitzen, bis sich die Situation ändert: Danke, nein.

Nun kommen Änderungen ins Spiel, die die ursprünglich gewählte Strategie vollkommen über den Haufen werfen. Und du redest von von einseitigen Forderungen??? Das verstehe, wer will. Und nochmal: Es sind keine Forderungen, sondern Vorschläge!!!

Aber Du liest ja die Beiträge nicht richtig, das hatte ich vergessen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FerrisBuler« (24. Februar 2012, 00:16)


drunken bear

Goodfellow

Beiträge: 109

Wohnort: Die Kneipe um die Eck

Beruf: Flaschensammler

Danksagungen: 1082

  • Nachricht senden

42

Freitag, 24. Februar 2012, 00:26

Ich lese durchaus aufmerksam. Nur wollt ihr in meinen Augen an einem "Status Qou" festhalten. Wenn etwas lukrativ war hab ich nicht die Gewähr, dass es immer lukrativ bleiben wird und wenn es danach gehen sollte, dann dürfte es keine Anpassungen mehr geben, weil das Pendel mal in die eine, mal in die andere Richtung ausschlägt und eine Spielweise durcheinander bringen kann.

@Grummel,
um auf dein Zitat zurückzukommen. Warum muss etwas was anderen einen Vorteil bietet anderen einen Nachteil haben. Im ersten Moment hat er keinen Nachteil, aber es gibt dir die Möglichkeit im Vergleich zu ihm mehr zu machen.

Es sieht nur so aus, als wolltet ihr aus euren Forderungen Vorschlägen das Maximum heraus holen. Legitim, aber ihr schreibt in meinen Augen doch sehr einseitig.

Wer weiß, vielleicht ist er gestorben, um nochmal ins Leben zurückzukehren,
damit er noch einmal sterben kann.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Steinner

grummel

Kingpin

  • »grummel« wurde gesperrt
  • »grummel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Danksagungen: 772

  • Nachricht senden

43

Freitag, 24. Februar 2012, 00:35

Es sieht nur so aus, als wolltet ihr aus euren Forderungen Vorschlägen das Maximum heraus holen. Legitim, aber ihr schreibt in meinen Augen doch sehr einseitig.

Dann bin ich gespannt wie du unsere genannten Punkte formulieren würdest. Bitte anhand eines konkreten Beispiels.

drunken bear

Goodfellow

Beiträge: 109

Wohnort: Die Kneipe um die Eck

Beruf: Flaschensammler

Danksagungen: 1082

  • Nachricht senden

44

Freitag, 24. Februar 2012, 00:51

Wie es mir sich dastellt, wollt ihr nicht auf alle Aufträge verzichten, und die höchstmögliche Beute holen.

Ein Vorschlag wäre zum Beispiel einen weiteren Boost oder etwas in der Art das die Fahrtzeit um den Faktor X herabsetzt, jedoch geht die Belohnung eben falls mit einem Faktor Y nach unten. Sprich, will ich schneller sein muss ich mit einer Einbuse leben.
Wie geschrieben, eine alternative Heilung per Alkohol kann ich mir persönlich sehr gut vorstellen, würde jedoch auch andersseits aber auch einen Anreiz geben, doch alle Missionen zu tätigen. Mag jeder nun positiv oder negativ sehen

Eine neue Ausbaustufe des Fuhrparkes sehe ich nicht als Möglich an, die Unterbrechungen kann man kaum noch Verkürzen. Diese nun hoch zu setzten, nur um sie hier später wieder abzustufen würde alle bestrafen, die noch nicht auf dem Max-Level sind.

Wer weiß, vielleicht ist er gestorben, um nochmal ins Leben zurückzukehren,
damit er noch einmal sterben kann.

grummel

Kingpin

  • »grummel« wurde gesperrt
  • »grummel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Danksagungen: 772

  • Nachricht senden

45

Freitag, 24. Februar 2012, 00:57

Ein Vorschlag wäre zum Beispiel einen weiteren Boost oder etwas in der Art das die Fahrtzeit um den Faktor X herabsetzt, jedoch geht die Belohnung eben falls mit einem Faktor Y nach unten. Sprich, will ich schneller sein muss ich mit einer Einbuse leben.

Danke für den konstruktiven Vorschlag. Eine Art Einbuße bei geringeren Umsätzen ist ja bereits der einfache Auftrag, hier gibt es ja auch keine Heilzeit. Diese Einbußen sind aber so derbe, da sie die Highlevelstrategie ad absurdum führen und nur eine absolute Notlösung darstellen.

drunken bear

Goodfellow

Beiträge: 109

Wohnort: Die Kneipe um die Eck

Beruf: Flaschensammler

Danksagungen: 1082

  • Nachricht senden

46

Freitag, 24. Februar 2012, 01:24

War ja auch nur auf die Schnelle, hier aber mal an anderer Denkansatz:

Wie wäre es, die Gangvilla um einen Bereich zu erweitern, bei dem man entgegen der Verbreitung nicht was erhöht, sondern senkt. Nämlich die maximale Erbeutungshöhe von 10 % temporär senkt, so dass euch etwas mehr von dem Auftragsgeld übrig bleibt?

Frage, bezahlung über Whisky oder durch Gangsterpunkter? Würde da zu GPs tendieren.

Würde zwar nichts an der Zeit verändern die Ihr an den Aufträgen sitzt, jedoch etwas den Effekt des Hotdogs abmildern.

Edit,
würde auch theoretisch mit dem Ruf gehen. Im Vergleich zum Ursprung wurden durch diverse Erweiterungen beide erhöht und eine kleine Abschwächung, zeitlichbegrenzt in meinen Augen vertretbar. Ob es den Vorstellungen entspricht weiß ich jedoch nicht, da ich mal sinngemäß hörte "Erhöhungen nehmen die Spieler gerne an, nur darf man ihnen die bloß nicht mehr nehmen"

Wer weiß, vielleicht ist er gestorben, um nochmal ins Leben zurückzukehren,
damit er noch einmal sterben kann.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »drunken bear« (24. Februar 2012, 01:38)


Farinelli

Zweiohrhase

Beiträge: 1 352

Wohnort: Hasenhausen

Beruf: Hausen in Hasenhausen

Danksagungen: 2683

  • Nachricht senden

47

Freitag, 24. Februar 2012, 07:12

Was mich hier hier wenig stört, ist, dass einzelne Phänomene über die Masse der Spieler in chicago als allgemeingültig gestülpt werden.

Einige Nachteile der Highs sind mir bekannt und versteh ich. Dennoch: ihr könnt sorglos täglich 16 (?) Aufträge fahren....pro Auftrag sagen wir mal -sofern ihr ihn gewinnt- 800 Dollar (?).

Wenn ich farme, freu ich mich, wenn ich einen mit 200 Dollar Entry erwische. Dann investier ich 10 Whiskey. Das ist Echtgeld. Dann (und nur bei 200 Entry) hab ich in etwa das gleiche an Dollar, was ihr für nix bekommen habt, dazu gewinnt ihr in vielen Fällen noch whiskey, evtl. ein Item. So. Das ganze bis zu 16mal am Tag!!!! Bitte mal drüber nachdenken.

Jetzt kommt sehr schnell euer Gegenargument (siehe Ferris oder Aya): "...sofern wir die Dollar nicht direkt abgefarmt bekommen...".

Fakt ist, ich kenne die WErte aller Highs, die hier posten. Wer farmt euch denn? Wieviele farmen euch? Wieviel Gangster kommen da zum farmen durch, also draufklicken und gewinnen???

Ihr kennt die Antwort. Ich auch. Davon abgesehen (das erwähnte Ingor), dass die Handvoll Gangster, die euch locker farmt, sich diesen Vorteil durch einen enormen Einsatz von Echtgeld erwirtschaftet hat und ihr dieser Vorteil in meinem Augen dann auch zusteht, sind es einfach sehr wenige...aber ihr wolt Änderungen für ganz chicago?!

Meine eigene Meinung: Mit dieser ganzen Diskussion -und das höre ich derzeit an vielen Ecken- tut ihr euch keinen Gefallen. Jeder, der es nicht vorher wusste, sieht, wie "billig" ihr an Dollar rankommt, von denen andere (auch Basher!) nur träumen können. Aber (es macht den Eindruck!) ihr habt den kleinen Finger und wollt nun die ganze Hand.

Mittelpunkt dieses Spiels ist die Performance des eigenen Chars. Dies geht nur mit Dollar. Wenn ihr 13 von 16 Aufträgen a 800 Dollar gewinnt...das schaffen nur gute Basher. Und bezahlen Echtgeld dafür, während ihr Whiskey gewinnt. Bitte versteht, dass solche Spieler mürrisch auf eure Forderungen sehen, seien sie noch so marginale wie "schneller fahren".

(Ihr dürft jetzt wie bislang einzelne Zitate rausholen und ohne Zusammenhang zerlegen oder einfach fragen: "Liest du unsere Argumente?". Ihr könnt aber auch mal über den Tellerrand sehen und die Zusammenhänge erkennen.)




Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

drunken bear, Steinner, Firenze, Il Pistolero

Beiträge: 226

Wohnort: New City

Beruf: Hitman

Danksagungen: 514

  • Nachricht senden

48

Freitag, 24. Februar 2012, 08:27

Vorausschicken muss ich mal, das im Grunde jeder Vorschlag für eine Veränderung ein persönliches Motiv enthält. Egal worum es geht, weil nur persönliche Motive die Menschen zum denken anregen.Die Diskussionen hier laufen immer gleich, ein paar machen sich Gedanken und andere stürzen sich drauf und schreien: dagegen dagegen. Meist mit dem Hintergrund du willst doch nur einen persönlichen Vorteil daraus ziehen. Logischerweise sind es die, die dann diesen Vorteil nicht nutzen könnten, wollen ect.
Man könnte sagen Willkommen in der Neidgesellschaft oder einfach tja das ist wohl menschlich.
Ganz selten findet die Diskussion sachlich statt.

Meine Meinung zum Topic


Mehr Auftrage?

Klares Nein, vor allem in den höheren Level sind meiner Meinung nach genügen Auftrage täglich möglich. Mehr Aufträge würden nur noch mehr Levelmonster züchten, die dann auf Grund der Erfolglosigkeit die Lust am Spiel verlieren. Ich finde man kann man schnell genug leveln, wenn man es darauf anlegt.

Sich mit Whisky zu heilen?

Warum nicht? Sehe hier kein wirkliches Argument das dagegen sprechen würde. Werden aber vielleicht solche die ohne Whisky spielen anders sehen. Aber warum nicht entweder oder? Vielleicht wegen dem eventuellen technischen Aufwand.

Schnelleres Fahren?

Nun hier spricht vor allem der Bezug zum Jahre 1920 eine für mich wichtige Rolle...
Also die vorhandenen Autos, sollen auf keinen Fall noch schneller unterwegs sein, hier wird bereits mit Mechaniker das optimale Tuning genutzt und das ist mit einem Whisky auch recht günstig zu haben. Aber man könnte doch sicher noch eine weitere Luxuskarosse einführen, die noch einen Tick schneller ist, weil sie z.B. über Funk verfügt oder sonstiges. das die dann aber richtig Geld kosten sollte muss auch klar sein, Luxus hat eben immer schon seinen Preis.

Es ist also nicht alles schlecht was hier vorgeschlagen wurde und ich könnte gut mit der ein oder anderen Sache leben, ohne einen persönlichen Vorteil daraus zu haben, den ich dann automatisch als persönlichen Nachteil empfinden würde!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Capone jun« (24. Februar 2012, 08:33)


MharocK

unregistriert

49

Freitag, 24. Februar 2012, 09:37

Vorausschicken muss ich mal, das im Grunde jeder Vorschlag für eine Veränderung ein persönliches Motiv enthält. Egal worum es geht, weil nur persönliche Motive die Menschen zum denken anregen.Die Diskussionen hier laufen immer gleich, ein paar machen sich Gedanken und andere stürzen sich drauf und schreien: dagegen dagegen. Meist mit dem Hintergrund du willst doch nur einen persönlichen Vorteil daraus ziehen. Logischerweise sind es die, die dann diesen Vorteil nicht nutzen könnten, wollen ect.
Man könnte sagen Willkommen in der Neidgesellschaft oder einfach tja das ist wohl menschlich.
Ganz selten findet die Diskussion sachlich statt.


Und genau da läuft eben in letzter Zeit mMn einiges falsch. Wenn ich mal eine Idee geostet habe, dann natürlich weil ich davon profitieren will. Allerdings habe ich immer soweit gedacht, dass ich an ALLE Spieler gedacht habe. Denn genau dafür ist diese Sektion hier in diesem Forum da. Konstruktive Vorschläge und Ideen um das Spiel für ALLE interessanter und toller zu gestalten und nicht, um nur mich zu sehen. Darin besteht einfach der Unterschied.


Zum Topic:

Mehr Aufträge halte ich schlichtweg unfair den Sittern und den Lowleveln gegenüber, die erst vor kurzem in diesen Spiel gestartet sein. Spieler die erst deutlich später anfangen als wir haben so schon immens Probleme an unser Niveau ranzukommen, die Gründe sind hoffentlich allen klar.

Die Leute sollen nicht alleine wegen den Aufträgen die Nachteile haben, dass wäre schlichtweg unfair.

Mit Whisky heilen sehe ich auch völlig in Ordnung, warum nicht? Gegenargumente habe ich wenig gelesen.

Und ich finde schnelleres Fahren auch nicht wirkich wild, ich bin sogar dafür. Warum nicht den Fuhrpark um ein paar Ausbaustufen zu erhöhen. Eine halbe Stunde weniger Aufträge sind mehr Kämpfe für die Gang und ich denke jeder sollte kämpfen! Deswegen ein JA von meiner Seite.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hunter666

Ayahuasca

unregistriert

50

Freitag, 24. Februar 2012, 10:00

Moin moin,

interessante Diskussion isses geworden.

Zitat

Einige Nachteile der Highs sind mir bekannt und versteh ich. Dennoch:
ihr könnt sorglos täglich 16 (?) Aufträge fahren....pro Auftrag sagen
wir mal -sofern ihr ihn gewinnt- 800 Dollar (?).
Streich bitte "sorglos" :)

Wert haengt halt von der CGU ab. Ich persoenlich wuerde das als zu niedrig ansetzen, ich fahr aber auch mit Minimum 20 Prozent Bonus rum. Als Richtwert auf jeden Fall brauchbar.

Zitat

Jetzt kommt sehr schnell euer Gegenargument (siehe Ferris oder Aya):
"...sofern wir die Dollar nicht direkt abgefarmt bekommen...".

Fakt
ist, ich kenne die WErte aller Highs, die hier posten. Wer farmt euch
denn? Wieviele farmen euch? Wieviel Gangster kommen da zum farmen durch,
also draufklicken und gewinnen???
Was mich und Grummel angeht - zum Glueck nicht soviele. Wir sind aber nicht gerade das Standardbeispiel fuer einen High - unsere L65 gehoeren zu den 10 besten Highs, die Chicago zu bieten hat.

Auch wenn ich hier nur fuer mich sprechen kann - aber es geht in dieser Diskussion hauptsaechlich um den Spass, den Highs derzeit noch haben. Und wenn den die besten L65 schon nicht mehr haben, wir muss es da erst dem normalen Exemplar mit 20-25k Leben und um die 5000 Schaden gehen?

Zitat

Meine eigene Meinung: Mit dieser ganzen Diskussion -und das höre ich derzeit an vielen Ecken- tut ihr euch keinen Gefallen.
Die schweigende Mehrheit als Fuerspruch fuer den eigenen Standpunkt ranzuziehen, empfand ich nie als sonderlich gutes Argument. Abgesehen davon muss mich die Meinung anderer nicht scheren - ich bin Vertreter einer bestimmten Spielergruppe, fuer die ich mir das Recht einer Meinungsaeusserung einfach herausnehme.

Um es mal klar zu sagen: wenn ich in der Levelgrenze bin, habe ich exakt einen Vorteil: das Autofahren! Das "bezahle" ich persoenlich damit, dass ich mein komplettes Kontingent an Trockenkaempfen im Ueberfall abdruecken muss, um ueberhaupt in die Mindestanforderung zu kommen. Farmen ist Fehlanzeige (wenn ich mal einen mit ueber 100 Dollar erwische, kann ich mir schon ein Kreuz im Kalender machen), ueber Kriege muss ich als faktisch trockner L65 gar nicht erst sprechen.

Dass ich als einer der besten L65 aufgrund Nutzlosigkeit derzeit als Pazifist in der Gegend rumlaufe, liegt sicherlich daran, dass ich an sich in einer Top 10 Gang als trockner nix zu suchen habe, aber ein wenig dumm komme ich mir dabei mit Sicherheit vor ;)

Zitat

Mittelpunkt dieses Spiels ist die Performance des eigenen Chars. Dies
geht nur mit Dollar. Wenn ihr 13 von 16 Aufträgen a 800 Dollar
gewinnt...das schaffen nur gute Basher. Und bezahlen Echtgeld dafür,
während ihr Whiskey gewinnt. Bitte versteht, dass solche Spieler
mürrisch auf eure Forderungen sehen, seien sie noch so marginale wie
"schneller fahren".
Des Pudels Kern. "Ich bezahl Geld, Du nicht, ich goenn's Dir nicht!"

Versteh ich.

(Ihr dürft jetzt wie bislang einzelne Zitate rausholen und ohne Zusammenhang zerlegen oder einfach fragen: "Liest du unsere Argumente?". Ihr könnt aber auch mal über den Tellerrand sehen und die Zusammenhänge erkennen.)
Zugestanden. Beruht aber auf Gegenseitigkeit.

Es ist m.E. nicht so, dass die Highs hier gerade die komplette Hand verlangen. Eher ein bisschen Nagellack aufm kleinen Finger. Das einzige echte und fuer mich nachvollziehbare Argument, dass ich in dem ganzen Rauschen erkennen kann:

"Ich bezahl Geld, ich goenn's Euch nicht."

Kann man gut finden, muss man aber nicht.

Um es letztendlich mit einer Idee abzurunden, die mir persoenlich als High wirklich sehr gut gefallen wuerde in Sachen Auftraegen:

1. Skalierung des Eine-Minute-Zwischenfalls auf die Fahrzeugstufe (ich habe bis heute nicht verstanden, was dieser Zwischenfall mit seiner festen, sehr hohen Zeit fuer einen Sinn ergeben soll).

2. Regeneration nach einem abgeschlossenen Auftrag ueber Whiskyeinsatz.

Ist das denn wirklich so unangemessen?

Gruss Aya...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ayahuasca« (24. Februar 2012, 10:02)


Hunter666

Godfather

Beiträge: 677

Wohnort: Dunning

Beruf: Kirchgänger

Danksagungen: 841

  • Nachricht senden

51

Freitag, 24. Februar 2012, 11:03

Hi!
Einige Nachteile der Highs sind mir bekannt und versteh ich. Dennoch: ihr könnt sorglos täglich 16 (?) Aufträge fahren....pro Auftrag sagen wir mal -sofern ihr ihn gewinnt- 800 Dollar (?).
Stimmt: 13 Aufträge + 3 Zusatzaufträge (unter Einsatz von 1 Whisky pro Zusatzauftrag). 800 $ im Schnitt ist bei mittlerer Laufzeit auch richtig.
Aber sorglos? Nö, definitiv nicht.
Wenn ihr 13 von 16 Aufträgen a 800 Dollar gewinnt...das schaffen nur gute Basher.

Und Traumtänzer! Diese Quote ist absolut nicht üblich.
Ich habe meist nur die 13 Aufträge gemacht. Im Schnitt habe ich davon 6-7 gewonnen. Klar, es gab Tage, da habe ich alle (oder fast alle) gewonnen, aber es gab wesentlich mehr Tage, da habe ich nur 2-4 Aufträge gewonnen. Nun nehmen wir gleich mal die 800$ zum Rechnen. Aber erst Mal eins vorweg: bei einem 65er bleiben nach betätigen des "max. einzahlen" Buttons des Safes 1400$ stehen.
So, nun fangen wir an zu rechnen:
Du musst als 65er also min. 2 Aufträge gewinnen, um dann 200$ im Safe sichern zu können.
Um 1 Skillattribut kaufen zu können (1x Loyalität kostet bei mir aktuell 2889$, alles andere liegt über 4000$) muss ich min. 4 Aufträge für 1x Loyalität, oder min. 7 Aufträge für 1x Talent gewinnen. Der Zeitaufwand dafür liegt im Schnitt (bei voll ausgebauter Karre und Einsatz von Joe Speed) 28-49 Minuten (reine Auftragszeit). Nun kommt aber noch die Zeit für die Erholungsphase hinzu, da man keine Kampfszene (am Ende des schweren Auftrags) ohne Energieverlust (Zähigkeit geht ja in den Keller) übersteht. Das kostet dann im Schnitt ca. 10 Minuten pro Auftrag (bei halber Zähigkeit) zusätzliche Zeit, so dass man dann bei einem Zeitaufwand von 51-102 Minuten liegen würde, nur um 1 Attribut ausbauen zu können. Wie viele Kämpfe schaffst Du als Basher in dieser Zeit? Und wie hoch ist das Risiko, in diesem enorm hohen Zeitrahmen von Euch Bashern angegriffen zu werden? Ich würde sagen: sehr hoch! Also gehe ich das Risiko bei diesem Zeitaufwand gar nicht erst ein.
So, kommen wir also zu den 800$ zurück:
Ich kassiere jetzt für einen erfolgreichen Auftrag 800$. Hab dann keine Lust 10 Minuten zu warten. Also kaufe ich Medizin, was einem 65er 250$ kostet. Bleiben mir noch 550$. Um im Spiel auch anderweitig voran zu kommen, mache ich dann 1 Angriff. Habe dann wieder keine Lust zu warten, muss also wieder Medizin kaufen, um den nächsten Auftrag starten zu können. Dann bleiben mir von den 800$ nur noch 300$ über. Sichern kann ich die nicht, wegen der 1400$ Hürde des Safes, und Attribute bekomm ich da erst recht nicht für. Also hab ich nur 2 Möglichkeiten: entweder der Gang spenden, oder mein Glück im Casino versuchen. ;)
So viel zum Thema, wir Highs würden zu viel Gewinn durch Aufträge einfahren. Das würde wohl nur zutreffen, wenn die Dollars aus den Aufträgen direkt im Safe gutgeschrieben werden würden.

Was die Beschwerden angeht, dass Highs Aufträge fahren können, ohne zu leveln:
würden die Erfahrungspunkte gesammelt werden, würden die 65er nach Aufhebung der Levelsperre gut 4-5 Level nach vorne sprinten (wenn nicht sogar mehr). Dann würde die Lücke zum Mittelfeld noch größer werden. Also gab es nur 2 Möglichkeiten: Erfahrungspunkte rausnehmen, oder Aufträge komplett sperren.

So, nun BTT:
Es gibt ja bisher 2 Auftragsmodi. Die leichten Aufträge und die schweren Aufträge. Wie wäre es denn, wenn man neben der Verkürzung der Zeit noch einen 3. Auftragsmodus hinzufügen würde?
Und zwar stell ich mir das so vor:
Während einer Levelsperre können alle, die die Levelgrenze noch nicht erreicht haben, mehrere Aufträge machen, ohne dafür Erfahrungspunkte zu kassieren. Ob die Levelsitter nun gar keine Aufträge machen, um im Level zu bleiben, oder ob sie ein paar Aufträge machen können, ohne aufzusteigen, macht den Kohl wohl auch nicht fett. Wer nicht leveln will, der levelt auch nicht, egal ob es eine Levelsperre gibt, oder nicht. ;)
Mit dem 3. Auftragsmodus wären dann evtl. zumindest die Wogen (der Unmut) ein wenig geglättet, und die Mids fühlen sich gegenüber den Highs nicht mehr ganz so benachteiligt. 8)

Edit:
Was den Whiskygewinn in schweren Aufträgen angeht: Was glaubst Ihr denn, wie viele Flaschen man gewinnt? Bei jedem gewonnenen Auftrag 1 Flasche? Nö, bei weitem nicht. Mit Glück bekommt man an einem Tag 6-7 Flaschen. Dafür dann aber am nächsten Tag (oder die nächsten Tage) gar keine, oder nur 1-3 Flaschen. Das ist nun wirklich nicht sonderlich viel, um deswegen einen Aufstand zu machen! Zudem haben alle die gleichen Chancen, wenn sie schwere Aufträge machen. Wer aber keine Aufträge macht, soll sich auch bitte nicht beschweren, dass die, die ihre Aufträge machen, ab und zu mal ne Flasche bekommen.
;)
Gruß: Hunter666

Nur die besten sterben jung....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hunter666« (24. Februar 2012, 11:20)


Beiträge: 226

Wohnort: New City

Beruf: Hitman

Danksagungen: 514

  • Nachricht senden

52

Freitag, 24. Februar 2012, 11:16

1. Skalierung des Eine-Minute-Zwischenfalls auf die Fahrzeugstufe (ich habe bis heute nicht verstanden, was dieser Zwischenfall mit seiner festen, sehr hohen Zeit fuer einen Sinn ergeben soll).

2. Regeneration nach einem abgeschlossenen Auftrag ueber Whiskyeinsatz.

Ist das denn wirklich so unangemessen?
Überhaupt nicht! Ich würd dir sogar noch mehr zugestehen :D

grummel

Kingpin

  • »grummel« wurde gesperrt
  • »grummel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 363

Danksagungen: 772

  • Nachricht senden

53

Freitag, 24. Februar 2012, 11:19

Überhaupt nicht! Ich würd dir sogar noch mehr zugestehen

Was ist den noch so drin? ;)

BTT: In Bezug auf Hunter's Aussagen erlaube ich mir einen alten Vorschlag von mir aufzuwärmen.....

Halbierung der Safebeträge bei Verdoppelung der Farmerträge auf 20%.
Resultat Aktivität wird gefördert, Multiacc lohnt sich weniger. Die Basher erhalten auch aufgrund der CGU höhere Summen im Schnitt. Highs kämpfen mehr im Überfall....

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »grummel« (24. Februar 2012, 11:24)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hunter666

Beiträge: 226

Wohnort: New City

Beruf: Hitman

Danksagungen: 514

  • Nachricht senden

54

Freitag, 24. Februar 2012, 11:30

Was ist den noch so drin? ;)

Warum nicht noch ein weiteres Auto, das wieder ein wenig Zeit mehr für andere Dinge bringt?

Firenze

Goodfellow

Beiträge: 140

Wohnort: Dunning

Beruf: Mitglied der nibelangbaren Nibelangen

Danksagungen: 456

  • Nachricht senden

55

Freitag, 24. Februar 2012, 15:49

Hi!
Stimmt: 13 Aufträge + 3 Zusatzaufträge (unter Einsatz von 1 Whisky pro Zusatzauftrag). 800 $ im Schnitt ist bei mittlerer Laufzeit auch richtig.
Aber sorglos? Nö, definitiv nicht.
Und Traumtänzer! Diese Quote ist absolut nicht üblich.
Ich habe meist nur die 13 Aufträge gemacht. Im Schnitt habe ich davon 6-7 gewonnen. Klar, es gab Tage, da habe ich alle (oder fast alle) gewonnen, aber es gab wesentlich mehr Tage, da habe ich nur 2-4 Aufträge gewonnen. Nun nehmen wir gleich mal die 800$ zum Rechnen.


Ich bin vor kurzem auch gelevelt und hab täglich meine 9 Aufträge gefahren +3 Bonusmissionen mit W Einsatz. Ich hab im Schnitt davon locker 10 gewonnen. Meine Quote liegt also im Schnitt bei 3-4 mehr Siegen bei Aufträgen?
Das nur als Einwurf. Offensichtlich liegen die Quoten etwas auseinander.
Des Weiteren ist es mir völlig egal, ob die Highs schneller fahren sollen können. Allerdings verstehe ich schon den Unmut der Sitter (Bin ja selbst einer).
Mal ein Vorschlag an alle die bei den Aufträgen gefarmt werden: Macht sie zu unchristlichen Zeiten. Da habt ihr erheblich bessere Chancen nicht gefarmt zu werden 8)
"Wer kämpft kann verlieren. Wer nicht kämpft hat schon verloren"


Beiträge: 341

Wohnort: Chicago - Loop

Beruf: Capo/Gangsterrat

Danksagungen: 119

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 16:45

Wurde von SW abgelehnt.

Salus non est res unica, quae intersit,
sed sine salute unica nihil est.


Ähnliche Themen