Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Chicago1920. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Fritz the Cat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 30. November 2014, 19:25

Langsam öffnet sich das Tor zum Knast....

...und ich trete in einen kalten Novembermorgen, kurz überlege ich was ich tun soll.
Ich weis nur was ich nicht will....nämlich nicht in unnötige Kriege verwickelt werden, nicht jeden Tag die Knarr ziehen müssen, solange schlafen wie ich will vielleicht mal ein paar Bullen wegknallen. aber das war es dann auch schon....

Wenn man das will hat es wohl auch keinen Zweck sich einer Gang anzuschließen...Oder?

So ziehe ich also den Kragen meines Mantels hoch und gehe durch den Nieselregen Richtung Busstop.besteigen den nächstbesten Bus der mich zur City bringt, mal sehen was mich dort erwartet, für die nächsten Nächte reicht Das Entlassungsgeld ja gerade mal eben....
Du wurdest nie Verwarnt? Dann hat du nie gespielt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Freddy, Fatcap

Freddy

El Duderino

Beiträge: 115

Wohnort: Ashburn

Beruf: CAPO von Fanie Bleck

Danksagungen: 359

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 30. November 2014, 19:50

Wenn man das will hat es wohl auch keinen Zweck sich einer Gang anzuschließen...Oder?

da rüber lasst sich reden der herr ;) zu mindes bei uns allso melde dich mal bei mir lucky oder saftbär10 :)

p.s: geld sorgen auch arme man ihr bitte (drinkIt) 1mafia1 !

  • »Fritz the Cat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 30. November 2014, 21:03

Kaum hat er sein Zimmer in dem nach Urin kalten Rauch und Kotze stinkenden "Hotel" sein Zimmer bezogen klopft es an der Tür...Mit der Knarre in der Hand öffnet er sie Vorsichtig...Ein seltsamer Typ steht draussen...
Ich habe Post aus dem Knast bekommen und von deiner Entlassung gehört Sagt er zu ihm und bietet ihm an mit in seine Vila zu kommen...
Natürlich ist er misstrauisch ,aber schlechter als hier kann es nicht werden denkt er sich .....
Daher schnappt er schnell seinen schäbigen Koffer und geht mit dem Typen mit..obwohl er ihn sehr schlecht verstehen kann sein Akzent ist wirklich fürchterlich...

Auf der Strasse angekommen schlägt der Typ den Weg in die Vorstadt ein..und Er folgt ihm..
Du wurdest nie Verwarnt? Dann hat du nie gespielt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fatcap

  • »Fritz the Cat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. Dezember 2014, 16:31

Es dauert eine ganze Weile und sie entfernen sich immer mehr der Stadtmitte, vor eine Villa des vorigen Jahrhunderts murmelt der Typ der sich Freddy nennt ...Wir sind da...und noch allerlei Erklärungen wie und wer aller hier wohnt,
Ich muss mich echt bemühen ihn zu Verstehen...
Als wir die Türe aufstoßen begrüssen ihn einige Gangster die wahrlich seltsam aussehen, begrüssen ihm mit einem Wortschwall den er kaum folgen kann,....
Aber Aufforderung sich ein Glas zu nehmen und sich zwölf Jahre alten Scotch einzuschenken versteht er.

Er setzt sich auf einen der Stühle und schon prasseln Fragen auf ihn ein Wie es wohl war im Knast mit wem er sich aller dort getroffen hat usw usw.....
Geduldig Antwortet er die Fragen....und hofft das sie die Sprachschwierigkeiten bald lösen können. :D

Am frühen Morgen zeigt im Freddy sein Zimmer.mit einem großen Bett und er haut sich sofort auf eben dieses...Mal sehen was die nächsten Tage so bringen werden. Und ob die fanie bleck seine Neue Heimat werden....
Du wurdest nie Verwarnt? Dann hat du nie gespielt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Fritz the Cat« (1. Dezember 2014, 16:39)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Don Olivetti

Niamara

Underdog

Beiträge: 41

Danksagungen: 124

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. Dezember 2014, 22:06

oh du bist in ner guten Villa angekommen und wenn es dir mal dort zuviel wird läst du dich einfach mal auf Urlaub zu uns schicken. Unsere Villa ist zwar etwas kleiner aber das muss ja nicht schlecht sein. Und du kannst ja jederzeit zurück in die große Villa . Bleibt ja in der Familie. :rolleyes:
LG Niamara


Qualität ist kein Zufall. Es gehören Intelligenz und Wille dazu,

um ein Ding besser zu machen.

John Ruskin, engl. Schriftsteller


Niamara capo von
Die Bestechlichen

Priester

Hitman

Beiträge: 202

Wohnort: Lawndale

Beruf: schießwütiger Killerpriest

Danksagungen: 442

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 2. Dezember 2014, 14:11

Cooler Thread!

Gefällt mir!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fritz the Cat

  • »Fritz the Cat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 2. Dezember 2014, 20:01

Er hat noch nicht lange geschlafen zumindest seinem Gefühl nach,als ein quietschen von Reifen die Ruhe des Nebeltages stört.
Gleich darauf zerreißen Schüsse, die Morgendliche Stille Glas zersplittert und die ersten Kugeln fliegen durch den Raum...schnell tut er das was er am besten kann er "Ducktsich" :D und kriecht mit brummenden Schädel aus der Türe Richtung Halle,welche leer ist nur eine kleine Lampe brennt an der Decke...keiner der Familie scheint anwesend zu sein...er merkt das die Fenster in der Halle mit dicken Brettern vernagelt sind und die Kugeln hier nur mit einem dumpfen Plopp zu erkennen sind ..


Scheint so als ob seine neuen Freund darauf vorbereitet sind ungebetenen Besuch zu bekommen.da wird ihm ein Geräusch gewahr welches aus dem Keller kommt.noch immer unsicher ob nicht doch eine Kugel sich in den raum verirrt macht er sich auf den Weg zur Kellertreppe.


Steigt sie nach unten und erkennt Fred und noch andere Gängster,,die sich laut johlend vollaufen lassen.....Na ? Haben sie dich geweckt fragt einer von ihnen mit einem leicht verschmitztem Gesicht,daran musst die dich gewöhnen die Jungs aus der Nachbarschaft fügt er mit einer Bewegung, seines Zeigefingers Richtung Stirn noch zu...Die gehen uns am Arsch vorbei fügt er noch hinzu.. 8)
Aber heute ist nicht Zeit ihnen zu Antworten grinst er noch..und hält ihm auch eine Flasche hin welche auf dem Markenschild eine kleine Kirche trägt....


Na dann Prost grinst auch er und nimmt den ersten Schluck der brennend einen Weg durch seinen Hals findet...
Ich glaub ich bleib noch eine Weile :D grinst er,und natürlich wird er auch der Nachbarvilla einen Besuch abstatten ......sobald er wieder mal Nüchtern ist ..
Du wurdest nie Verwarnt? Dann hat du nie gespielt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Fritz the Cat« (2. Dezember 2014, 20:04)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Fatcap, Niamara

  • »Fritz the Cat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 18. März 2015, 20:17

NIemals hätte er gedacht das er jemals in der Säuferklinik landet. Und doch ist es geschehen....Zwangsentzug sagten sie und er dachte schon er muss dort vermodern....gerade rechtzeitig zum Irischen Feiertag gelang es ihm durch ein Fenster in den Garten und von dort in die Villa zu flüchten.... Still ist es dort geworden auch in der City ist kaum jemand anzutreffen .........

in seinem Zimmer das noch immer so übel riecht wie an dem Tag als er es verlassen hat findet er einen Schmierzettel.....


SIND UNTERWEGS NACH DETROIT....

liest er und weis natürlich was er zu tun hat.....schnell läuft er in den Keller packt sich ein paar Flaschen ein holt seine rostige Knarre raus auf die Strasse und schlägt erstmal einen kleinwüchsigen nieder nimmt ihm ein paar Grüne Scheine ab.....

Vielleicht kann er ja noch etwas abstauben in der Autostadt.......auch wenn er spät dran ist.....
Du wurdest nie Verwarnt? Dann hat du nie gespielt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Camino

  • »Fritz the Cat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 22. März 2015, 19:58

Einen Tag später als seine Gang erreicht er die Stadtgrenze..Welcome in Detroit steht am einem Schild neben der Strasse...

Er beschließt zu Fuß weiter zu gehen...man kann nie vorsichtig genug sein an jeder Ecke lauern Bullen und Verräter die einem das Leben schwer machen. Bald muss er sich auch der ersten Schießerei stellen und hat plötzlich eine Menge Dollars in der Tasche..die er gleich in einer der Spielhöllen dieser Stadt vermehren will.
So macht er sich auf in die Stadtmitte er hat gehört dort soll die Kugel rollen......Als unvermutet ein Priester, mit wehender Kutte um die Ecke kommt er scheint etwas angetrunken zu sein und faselt etwas von einer Glocke die unbedingt erneuert werden muss aber die Kohle fehlt, er lässt sich im wahrsten Sinne des -Wortes breitschlagen und wirft ein bündel Grüner Scheine in den Hut......Danke murmelt der Schwarzrock und Verschwindet ebenso schnell wie er aufgetaucht ist.

Natürlich reicht die Kohle jetzt nicht mehr fürs Casino also wieder ran denkt er und sucht in einem anderen Stadtteil nach einigen dieser seltsamen Verrätern um ihnen Die Taschen leer zu machen... Kaum hat er es geschafft macht er sich schnellstens auf den Weg in die Spielhalle doch das Glück ist nicht auf seiner Seite und am frühen Morgen ist er wieder Pleite.......

Mit de letzten 20er nimmt er ein zimmer in einem Drecksloch das den Namen Hotel nicht verdient.

Am Späten mittag die Sonne kämpft gegen den in der Luft liegende ruß an wird er wach und macht sich frisch versorgt ein paar Schrammen die er sich zugezogen hat, um kurz darauf in der Lobby zu stehen wo ihm ein nicht gerade Vertrauenswürdiger Angestellte etwas von Gangstern ins Ohr flüstert die sich zu seltsamen Teams zusammen schließen um in der Stadt etwas Angst uns Schrecken zu verbreiten ,ja angeblich sollen sogar Feindschaften für kurze Zeit aufgehoben sein....

Ungläubig begibt er sich an die vom Portier angegebene Adresse...und Tatsächlich warten dort im Schatten der Dreckigen Arbeiterhäusern auf Verstärkung..

Misstrauische nähert er sich ihnen Die Hand im an der Kanone doch schon winken ihn die Drei ran..los Komm mit meinen sie wir haben da ein Spiel laufen es nennt sich Gruppenschießen und wir müssen einige dieser Hohlköpfe wegballern um die Wagenladung Schnaps zu bekommen wir teilen ihn dann auch gerecht auf ,ein Viertel für jeden..

OK wenn es für euch kein Problem ist soll es für mich auch keines sein..und so verbringen sie den ganzen Tag damit Detroiter Gangster aus den Schuhen zu schießen..am emde des Tages haben sie es geschafft zweimal eine Wagenladung abzufangen un zu einem Bestpreis zu verkaufen zufrieden mit dem Tag macht er sich auf den Weg zu seinem Hotel..

Er ist Müde und legt sich angekleidet aus Bett man kann ja nie wissen ........

Was wohl noch so alles auf ihn wartet in diesen Tagen ist sein letzter Gedanke an diesem Tag...
Du wurdest nie Verwarnt? Dann hat du nie gespielt.

  • »Fritz the Cat« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 20. Dezember 2015, 21:51

Irgendwie haben es ihm die Wintermonate angetan..So kommt er wieder rechtzeitig zur Schlacht an..Portland steht auf dem Programm liest er im Dali extern....hm obwohl er schon wieder eine Weile weg war juckt es ihn gleich in den Fingern. Aber erst benötigt er eine Unterkunft in seinem Zustand kann diese Feuchte Nebelwetter schon die Gesundheit gefährden. So Fragt er nach einer leiben Bekannten aus seiner Jugendhaftzeit und findet sich auch nach zwei Tagen.Sie freut sich ebenso sehr wie er selbst und es Dauert nicht lange und sie werden sich einig ..Sie wollen sich nicht mehr von Irgendwelchen "Paten" blöder Sprüche anhören und für Dinge gerade stehen die sie nicht Verbrochen haben...Außerdem sind sie beide schon im Rentenalter..Also machen sie nur noch kleine Geschäfte..es ist ihnen Egal das ihr haus keinerlei Komfort bieten kann sie wollen nur noch Spaß haben. Schon am nächsten Morgen klauen sie die ersten Dollar und mache sich schnell wieder vom Acker .....am späteren Abend trinken sie gemütlich Tee...Und fragen sich ob es noch andere Lustlose Rentner gibt die sich ihnen für diese tour anschließen wollen haben aber kaum Hoffnung..In diesem Sinne wünsche ich mir und euch einen schönen 4ten Advent...
Du wurdest nie Verwarnt? Dann hat du nie gespielt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fritz the Cat« (20. Dezember 2015, 22:10)